Zur Startseite
Link zur Startseite der Technischen Universität Dortmund

Timo Lenk (M.A.)

Arbeitsbereiche am Institut

Arbeit im EU-Projekt ADAC.io

(Attribution – Data-Analysis – Countermeasures – Interoperability)

Kontakt

E-Mail: E-Mail senden

Tel.: +49 (0)231 – 755 6534

Timo Lenk

Forschungsschwerpunkte

Systemische Ansätze, Framing und Narrative in der Organisationskommunikationsforschung

Hintergrund

  • 2020-2024 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotion am Lehrstuhl für Organisationskommunikation im Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Greifswald
  • 2017–2020 Studium M. A. Strategische Kommunikation am Institut für Kommunikationswissenschaft an der WWU Münster
  • 2017-2020 Tutor zur Vorlesung Einführung in die Kommunikationswissenschaft am Institut für Kommunikationswissenschaft an der WWU Münster
  • 2014-2017 Studium B. A. Kommunikationswissenschaft am Institut für Kommunikationswissenschaft an der WWU Münster

Publikationen

  • Lenk, T. (2024). Desinformation als wahrhaft komplexes Phänomen: Zu einem Beitrag der Komplexitätstheorie für die Desinformations- und Organisationskommunikationsforschung. In: Hoffjann, O., Seeber, L., von der Wense, I. (eds) Strategische Wahrheiten. Springer VS, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-43831-9_3
  • Lenk, T. (2023). Navigating moral minefields in a VUCA world: the contribution of moral foundations theory to strategic communication research and practice. Journal of Communication Management, https://doi.org/10.1108/JCOM-12-2022-0139
  • Lenk, T. & Thummes, K. (2022). Moralische Perspektiven von Rezipient:innen auf Wert- und Interessenkonflikte beim Einsatz künstlicher Intelligenz in der strategischen Kommunikation). In K. Thummes, A. Dudenhausen & U. Röttger (Hrsg.), Wert- und Interessenkonflikte in der strategischen Kommunikation (S. 185-204). Wiesbaden: Springer VS. https://doi.org/10.1007/978-3-658-35695-8_10

Vorträge

  • Lenk, T. (2022): Desinformation und Komplexitätstheorie: Die Komplexitätstheorie als theoretischer Rahmen zur Untersuchung von Desinformationsphänomenen in der PR- und Organisationskommunikationsforschung. Präsentiert auf der Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe  Public Relations  und Organisationskommunikation, Bamberg.
  • Lenk, T. (2022): Navigating Moral Minefields in a VUCA-World: The Contribution of Moral Foundations Theory to Research on Issues Management, Risk and Crisis Communication. Präsentiert auf der Jahrestagung der European Public Relations Education and Research Association (EUPRERA), Vienna.
  • Thummes K. , & Lenk, T. (2021): Perception of AI and the Reproduction of Myths. Präsentiert im Rahmen des Workshops Ethics, Hype and Consequences of Artificial Intelligence, Greifswald.

Lehrveranstaltungen (Auswahl)

  • Künstliche Intelligenz in der Organisationskommunikation
  • Diffusions-, Rezeptions- und Persuasionsprozesse in der strategischen Kommunikation
  • Proteste, Bewegungen und soziale Organisationen – Gesellschaftliche Transformationen und der Kampf um Deutungshoheit
  • Unternehmenskommunikation zwischen Gewinnorientierung und Verantwortung
  • Komplexitätstheorie in der Organisationskommunikationsforschung

Sonstiges

Best Paper Award der European Public Relations Education and Research Association (EUPRERA) für den Beitrag Navigating Moral Minefields in a VUCA-World: The Contribution of Moral Foundations Theory to Research on Issues Management, Risk and Crisis Communication, Wien 2022.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.