Zur Startseite
Link zur Startseite der Technischen Universität Dortmund

Goldmedia-Preis an Absolventin Susanne Hoffmann

Ihre Masterarbeit zum Paywall-Management deutscher Zeitungsverlage wurde mit dem „Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft“ ausgezeichnet.

Goldmedia, eine Beratungs- und Forschungsgruppe mit dem Fokus auf Informations-, Kommunikations-, Medien- und Entertainmentmärkte, hat zum sechsten Mal den Goldmedia-Preis für innovative Abschlussarbeiten im Bereich Medienwirtschaft verliehen. Die mit einem Preisgeld von insgesamt 1.200 Euro dotierte Auszeichnung wurde Mitte Juni an drei Absolventinnen und Absolventen vergeben.

Unsere Journalistik-Absolventin Susanne Hoffmann hat den Preis für ihre Masterarbeit „Die Plus-Transformation. Wie der Pivot to Paid Content die redaktionelle Struktur und die journalistische Selektion verändert“ verliehen bekommen.

Für ihre Arbeit hat Susanne Hoffmann eine qualitative Analyse des Paywall-Managements deutscher Zeitungsverlage vorgenommen. „Um mit ihrer Plus-Strategie erfolgreich zu sein, überwinden die untersuchten Redaktionen alte strukturelle Barrieren und richten ihr Handeln radikal an den Bedürfnissen des Publikums aus. Was zunächst nach einem Widerspruch zu traditionellen journalistischen Werten klingt, ist aus ihrer Sicht sogar eine Investition in die journalistische Qualität“, so die Preisträgerin.

Betreuer der Arbeit war Prof. Dr. Frank Lobigs, Zweitgutachter war Prof. Dr. Michael Steinbrecher.

Ein Abstract der Arbeit kann auch auf dem transfer-Portal der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft e.V. (DGPuK) eingesehen werden.

Wir gratulieren Susanne Hoffmann zur Auszeichnung!

Die beiden anderen ersten Preise gingen an Jannis Funk für seine Dissertation „Algorithms and Producers. An Evidence-Based Approach to Target Audience Definition and Revenue Prediction for Feature Film Producers” (Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF) und an Maria Saradaki für ihre Bachelorarbeit „Der Einfluss der Stimme von Sprachassistenten auf die Marke-Mensch-Beziehung und das Brand Engagement“ (Hochschule Macromedia für angewandte Wissenschaften). 

 

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.