Zur Startseite
Link zur Startseite der Technischen Universität Dortmund

Julia Lönnendonker erhält Nachwuchsförderpreis der DGPuK

IJ-Mitarbeiterin Julia Lönnendonker hat für Ihre Dissertation einen von drei Nachwuchspreisen der DGPuK Fachgruppe Kommunikationsgeschichte bekommen. Beim Treffen der Fachgruppe in Leipzig wurden die Preise übergeben.

Lönnendonker befasste sich in ihrer Doktorarbeit mit den Konstruktionen europäischer Identität am Beispiel der Berichterstattung über den möglichen Beitritt der Türkei vom ersten Assoziierungsantrag der Türkei an die EWG 1959 bis zum Start der Beschluss über den Start von Beitrittsverhandlungen im Jahr 2004.

Sie konnte in ihrer Studie eine intensivierte Selbstverständigungsdebatte über die europäische Gemeinschaft im deutschen Mediendiskurs und die zunehmende Deutung der EU als eine Wertegemeinschaft, die sich nicht nur auf gemeinsame politische Werte sondern auch auf kulturhistorisch bzw. religiöse Werte bezieht, ab Ende der 1980er Jahre nachweisen.

Der mit 600 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Fachgruppe vergeben und von der Ludwig-Delp-Stiftung finanziell unterstützt.

Thomas Birkner (Fachgruppen-Sprecher), Stefanie Mathilde Frank,Julia Lönnendonker, Julia Pohle (Preisträgerinnen), ChristianSchwarzenegger (Fachgruppen-Sprecher) und Erik Koenen (Sprecher desNachwuchsforums Kommunikationsgeschichte) (vl.n.r.).

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.