Zur Startseite
Link zur Startseite der Technischen Universität Dortmund

SIIC-Podiumsdiskussion: "Radical Islamistic Groups & Global Media Strategies"

Die globalen Propaganda-Strategien radikal-islamischer Gruppierungen, wie beispielsweise der Islamische Staat (IS), zeigen Wirkung. Die mit einer Reihe renommierter internationaler Gäste besetzte Runde wird die Geschichte, die Methoden, Ziele und Strategien der Terrororganisation tiefergehend analysieren und dabei die globalen Expansions- und Rekrutierungserfolge versuchen zu erklären.

Im Mittelpunkt stehen hier sowohl die Online- als auch Printmedien, deren (virale) Mobilisierungspotentiale sich durch zumeist grausam-schockierende Kampagnen zu eigen gemacht werden und zur Demonstration der Machtansprüche genutzt werden. Es  sollen außerdem Optionen diskutiert werden, wie Politik und Journalismus der jihadistischen Medienpropaganda begegnen können.

Datum, Ort:

Mittwoch, 30.11.2016, um 18.00 Uhr | Erich-Brost-Haus, Otto-Hahn-Straße 2, 44227 Dortmund
Gäste:
Dr. Asiem El Difraoui (Politikwissenschaftler, Herausgeber Zenith Magazine), Lauren Williams (ABC Australia, Lowy-Institut),  Ahmad Taisir Al Aboud (Syrischer Photograph), Abeer Saady Soliman (Ägyptische Journalistin, SIIC Doktorandin, TU Dortmund), Prof. Christoph Schuck (Politikwissenschaftler, TU Dortmund).

Moderatorin:

Prof. Barbara Thomaß (Ruhr Universität Bochum)


Gastgeberin:

Prof. Dr. Susanne Fengler (TU Dortmund)

Prof. Dr. Susanne Fengler lädt zur Diskussionsrunde zum Thema "Radical Islamistic Groups & Global Media Strategies" ein.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.