Zur Startseite
Link zur Startseite der Technischen Universität Dortmund

"Journalismus macht Schule"-Konferenz

Das ij beteiligt sich mit zwei Programmpunkten an der Konferenz, die vom Netzwerk Recherche und der Deutschen Telekom Stiftung am 1. und 2. April in Berlin ausgerichtet wird.

Ziel der Konferenz "Journalismus macht Schule" ist die Stärkung der Nachrichten- und Informationskompetenz von Schülerinnen und Schülern. Dafür kommen Lehrkräfte sowie andere Akteure aus dem Bildungsbereich, Fachpolitiker und Journalisten zusammen, um Erfahrungen und Argumente auszutauschen, bereits bestehende Angebote kennenzulernen und gemeinsam zu überlegen, wie Schüler zu kritischen Nachrichtenkonsumenten heranwachsen können.

  • "Medienwissen für Kitas und Grundschulen": In diesem Panel stellt sich das Projekt "PoJoMeC" vor. Das interdisziplinäre Forschungsprojekt wird dabei in einem Vortrag den Schwerpunkt auf seine ersten Erfahrungen und Ergebnisse aus den Befragungen mit Kindern legen - und anhand dieser mit Tim Gailus (TV-Moderator), Christine Poulet (SWR) und Rebecca Seelmann (BR/ So gehtMedien) über das Medienwissen der jungen Zielgruppe diskutieren. Verantwortlich für den Journalistik-Bereich des Projekts ist Prof. Dr. Michael Steinbrecher.
  • "Qapito! - Quellen kritisch beurteilen": Kinder und Jugendliche müssen lernen, wie sie wahre Informationen und zuverlässige Quellen  erkennen können. Mit dem Projekt „Qapito!" stärkt ein Team der Deutschen Telekom Stiftung, der Ruhr-Universität Bochum und Instituts für Journalistik der Technischen Universität Dortmund die Quellenbewertungskompetenz von Kinder und Jugendlichen. Im Workshop werden die wissenschaftlich evaluierten Kursmaterialien für schulische und außerschulische Bildungseinrichtungen sowie das digitale Lernspiel Facts & Fakes 2 vorgestellt.

 

 

 

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.